DE· FR· IT|Kontakt|Home|Newsletter

«Familienbande» - Ein Podcast für Eltern und andere Interessierte

«Familienbande» ist ein Audio-Podcast rund ums «Familiewerden» und «Familiesein». In loser Folge erscheinen einzelne Sendungen, welche sich jeweils mit einer bestimmten Frage oder einem bestimmten Anliegen auseinandersetzen. Themen, die Eltern aus Ihrem Familienalltag wohl gut kennen und die auch für interessierte (noch) Nicht-Eltern spannend sind.

Wenn der eigene Vater der Experte ist

Noa und Dan sind seit September 2014 Eltern eines kleinen Jungen namens Nathan - von allen liebevoll «Thani» genannt - und seit 2016 auch von Nave. Die beiden haben sich umfassend damit auseinandergesetzt, was es heisst, Eltern zu werden und Kinder grosszuziehen. Trotzdem tauchen im Alltagsleben immer wieder neue und unvorhergesehene Fragen auf.

Noa und Dan wenden sich mit diesen Unsicherheiten und Gedanken an ihren wichtigsten Ansprechpartner, den Kinderarzt und Entwicklungspädiater Sepp Holtz, der zugleich auch Noas Vater ist.

Hören Sie rein: Vielleicht haben Sie dieselben Fragen und Anliegen wie Noa und ihre kleine Familie? Vielleicht erhalten auch Sie wertvolle Tipps, Anregungen und Antworten für sich.

familienbande zuviert

Sendungen kostenlos anhören

Die einzelnen Folgen des Podcasts können Sie unten auf dieser Seite anhören, oder den Podcast als RSS-Feed (funktioniert mit gängigen Smartphone-Apps oder RSS-Feed-Reader im Browser) oder via iTunes abonnieren.

Die Gespräche werden in Schweizerdeutsch geführt. Die einzelnen Podcast-Folgen erscheinen demnächst mit Hochdeutschen Untertiteln.

Die Folgen des Podcasts «Familienbande» entstehen laufend in Zusammenarbeit mit dem Kinderspital Zürich und Pro Juventute, sowie Elternbildung CH.

Wer wirkt mit?

KD Dr. med. Sepp Holtz ist Kinder- und Jugendarzt FMH mit Schwerpunkt Entwicklungspädiatrie. Er leitet die Gruppenpraxis «Kind im Zentrum» in Zürich, ist Oberarzt der Entwicklungspädiatrie des Kinderspitals Zürich und steckt viel Herzblut in eine beachtliche nationale und internationale Lehrtätigkeit für Studierende und praktizierende Kinderärztinnen und Kinderärzte.

Noa und Dan Stemmer-Holtz haben 2008 in Israel geheiratet und leben aktuell in der Schweiz. Dan hat Recht und Betriebswirtschaft studiert und arbeitet bei einer Bank. Er engagiert sich zudem für Startup Projekte und sein innovativer Drive hat ihn wohl auf die Idee des Podcasts gebracht. Noa hat einen Hintergrund in Soziologie, Kommunikationswissenschaften und Designforschung und ist heute bei Pro Juventute tätig.

Thani (Nathan Amittai) Stemmer ist ein kleiner Schlingel mit viel Charme und hält seine Eltern auf Trab. Er sorgt dafür, dass immer wieder neue Fragen für den Podcast auftauchen.

Nave Alon Stemmer ist der liebenswerte Jüngste, der die Aufmerksamkeit von seinem grossen Bruder geniesst und seine stolzen Eltern vor ganz neue Fragen zum Thema «Geschwister» stellt.

Haben Sie Fragen?

Wenn Sie ähnliche Fragen haben oder einen Aspekt einer Sendung vertiefen möchten, wenden Sie sich an unsere Elternberatung unter 058 261 61 61 oder online auf dieser Webseite.

Geben Sie uns Feedback

Was gefällt Ihnen an unserem Podcast und was können wir besser machen? Ihr Feedback nehmen wir gerne per E-Mail entgegen. Herzlichen Dank.

Einzelne Folgen des Podcasts

loading data
108_Fremde.jpg

Nicht allen Fremden vertrauen(7:37)

03.12.2018

Unsere Kinder gehen offen auf Fremde zu. Das freut uns - trotzdem kann das auch gefährlich sein. Wo sollen wir hier die Grenzen setzen?

Alter: 3 - 5 Jahre

107_Fluchen.jpg

«Mami, du bisch es Gaggi!»(6:56)

20.11.2018

Unser Kind flucht, droht und sagt beleidigende Sachen, wenn ihm etwas nicht passt. Wie sollen wir darauf reagieren?

Alter: 3 - 5 Jahre

106_Hauen.jpg

Klein haut Gross(7:15)

06.11.2018

Unser Junior geht öfters auf seinen älteren Bruder los und haut ihn. Sollen wir dazwischengehen oder die beiden ihre Konflikte selber austragen lassen?

Alter: 3 - 5 Jahre

105_Versoehnung.jpg

Der Umgang mit Konsequenzen(5:40)

22.10.2018

Essen vom Tisch werfen oder absichtlich mit dem Laufrad Mami in die Beine fahren – das wird bei uns nicht geduldet und hat Konsequenzen. Aber wenn diese durchgezogen sind - wie schliessen wir das Kapitel dann am besten ab?

Alter: 3 - 5 Jahre

104_selber_gehen.jpg

Lieber im Wägeli als auf den Füssen(8:40)

09.10.2018

Unser 3-Jähriger kann eigentlich sehr gut laufen. Trotzdem lässt er sich immer noch am liebsten im Wägeli herumfahren. Wie motivieren wir ihn dazu, selber von A nach B zu kommen?

Alter: 3 - 5 Jahre

loading data
top
Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel.: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78